Günters Reisen

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Copyright | Impressum

Aachen

Aachener Dom

Dom in Aachen

Aachen ist geographisch gesehen Deutschlands westlichste Stadt.
Ihre Geschichte reicht bis in die Jungsteinzeit zurück. In Aachen leben ca. 260.000 Einwohner.
Der Aachener Dom ist das Wahrzeichen der Stadt.
Der Domschatz wurden 1978 als erstes deutsches Kulturdenkmal und zweites Kulturdenkmal weltweit in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

Aachner Printen

Karl der Große

Signum Karls des Großen

Der fränkische König Pippin der Jüngere baute in Aachen einen Hof und sorgte für die erste schriftliche Erwähnung Aachens 765 als Aquis villa.
Pippins Sohn Karl, später Karl der Große genannt, erbte das Fränkische Reich und den Aachener Hof, den er zu seiner Residenz wählte und zu einer Kaiserpfalz mit Palast und Kapelle, der so genannten Pfalzkapelle, ausbaute (heute der Aachener Dom).

Krönung der Deutschen Könige in Aachen

Aaachen blieb für die nächsten 600 Jahre Krönungsort der deutschen Könige. Bis 1531 wurden 31 deutsche Könige im Dom zu Aachen gekrönt.

Brüssel