Günters Reisen

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Copyright | Impressum

Amsterdam

Amsterdam Überblick

Grachten und Zugbrücken prägen das Stadtbild in Am

Amsterdam, die Hauptstadt der Niedelande, liegt in der Provinz Nordholland, an der Mündung der Amstel und des IJ in das IJsselmeer. Amsterdam ist durch den Noordzeekanaal mit der Nordsee verbunden. Die Stadt wird von zahlreichen Grachten durchzogen, wofür sie unter anderem weltberühmt ist. Amsterdam hat ca. 780.000 Einwohner.

Nieuwe Kerk

Heimatliche Gefühle

Heimatliche Gefühle. Flaches Weideland und Schwarzbunte genau wie in Alberta

Montelbaanstor

Candlelight Cruise

Was könnte romantischer sein als eine Bootsfahrt auf den glitzernden Kanälen Amsterdams bei Kerzenschein? Der perfekte Beginn eines exklusiven und romantischen Abends in Amsterdam, der Stadt der Diamanten und der Romantik!

Blick aus dem Fenster unseres Hotelzimmers

Windnühlen

Amsterdam, Windmühle

Windmühlen und die Niederlande sind untrennbar miteinander verbunden.Die 8 übrig gebliebenen Windmühlen in Amsterdam stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert.
Die so genannten Poldermühlen dienten einst der Landentwässerung.

Welthauptstadt der Radfahrer

Amsterdam ist Europas heimliche Haupstadt. Zumindest aus Sicht der Fahrradfahrer. In Amsterdam gibt es mehr als eine Million Fahrräder -mehr als die Stadt überhaupt Einwohner hat. Mittlerweile hat das Fahrrad im Zentrum der Stadt den anderen Verkehrsmitteln in Punkto Wichtigkeit den Rang abgelaufen.

Royales Amsterdam

Königin Beatrix und Prinz Claus

Köinglicher Palast

Der Paleis op de Dam ist der Königliche Palast, der sich in der Amsterdamer Innenstadt am Rande des Platzes de Dam befindet. Er wurde von 1648 bis 1665 im niederländisch-klassizistischen Stil als Stadhuis errichtet.

Königlicher Palast

Anne Frank Huis

Anne Frank Huis

Das Anne-Frank-Haus ist ein Museum, das dem jüdischen Holocaust-Opfer Anne Frank gewidmet ist.

Das Hinterhaus der Prinsengracht 263 war auf allen vier Seiten durch andere Häuser vor Blicken geschützt, wodurch es während der Zeit der deutschen Besetzung und Judenverfolgung zu einem geeigneten Versteck für die Franks und ihre Freunde wurde. Acht jüdische Personen lebten knapp drei Jahre auf weniger als 50 Quadratmetern in abgedunkelten Räumen. Anne Frank schrieb in dieser Zeit mehrere Tagebücher. Die Familie wurde verraten und am 4. August 1944 von der deutschen Gestapo verhaftet und deportiert. Die Gestapo räumte das Haus. Miep Gies konnte jedoch die Tagebücher der Anne Frank retten. Bereits kurz nach der Veröffentlichung des Tagebuchs der Anne Frank kamen die ersten Besucher, die von den Angestellten, die der Familie Frank geholfen hatten, informell durch die Räume geführt wurden, die vormals als Versteck gedient hatten. Das Anne-Frank-Haus ist heute eine der zentralen Touristenattraktionen von Amsterdam.

Kölner Dom