Günters Reisen

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Copyright | Impressum

Pauanui Beach

Pauanui Beach

8. + 9. Reisetag, 29. - 30.11.2008, Zur Coromandel-Halbinsel

Mittlerweile sind wir wieder auf Achse. Über Auckland geht es an die Pazifikküste zur Coromandel Halbinsel.

Unterwegs bewunderten wir noch einen letzten Kauri-Riesen.

In herrlich subtropischer Natur machten wir einen ausgedehnten Spaziergang, wobei wir uns vom Alltagsstress so richtig schön erholen konnten.

Die vulkanisch geprägte Landschaft ist ausgesprochen kontrastreich.

Von Wellen, Wind und Wetter zerzauste und schroffe Felsen und feinsandige Buchten wechseln sich an der Küste ab.

Cathedral Cove

Das Highlight der Coromandelküste ist Cathedral Cove.
Die imposante Felsgrotte kann man nur zu Fuß erreichen.
Der idyllische Ausblick auf dem Weg zur Grotte entschädigt für alle Mühen.
Die imposante Felsgrotte wurde von der Meeresbrandung ausgespült.
An diesem paradiesischen Badestrand kann man wirklich herrlich baden.

An dieses malerisch romantischen Panorama konnte ich mich gar nicht satt sehen. Der rot blühende Baum nennt sich neuseeländischer Weihnachtsbaum, da er im Dezember blüht.

Hot Water Beach

Südlich von Cathedral Cove liegt der Heisswasserstrand., ein Naturphänomen, das vor allem Touristen beeindruckt.
Hier quellen direkt am Strand heiße Thermalwässer aus dem Untergrund.

Im verschlafenen Urlaubsörtchen Pauanui Beach verbrachten wir zwei friedliche Tage und Nächte auf der Coromandel Halbinsel in liebevoll eingerichteten Ferienbungalows.

Hier erholten wir uns von den Anstrengungen der letzten Tage und schöpften frische Kraft für weitere Exkursionen.


<Zurück> <Weiter>