Günters Reisen

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Copyright | Impressum

Franz-Joseph Glacier

Hokitika

16. Reisetag, 07.12.2008, Gletscherwelt der Alpen

Als erstes ging es in die Jadehauptstadt Hokitika. Der verschlafene Ort hat auch so seine Reize. Der schmucke Uhrenturm erinnert an die gefallen neuseeländischen Soldaten der Burenkriege.

Die St. Mary’s Church,1914 im neuromanischen Stil errichtet, ist das Wahrzeichen der Stadt.
Hokitika wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Goldgräbersiedlung gegründet.
Der Goldrausch war kurz aber heftig.

Später hat man hier in den Südalpen den neuseeländischen Greenstone gefunden. Der für touristische Zwecke heute noch zu Schmucksteinen verarbeitet wird.

Franz-Josef Glacier

Der etwa eine Stunde südlich von Hokitika gelegene Touristenort Franz Josef ist der zentrale Ausgangspunkt für alle Südalpentouren.

Unvergesslich wird uns unser Hubschrauber Panoramaflug über den Franz-Josef und den Fox Glacier durch den Mt. Cook Nationalpark zu den Gipfeln der Südalpen, Mt. Cook, Mt. Tasman mit Blick auf 15 weitere 3.000-er Gipfel und den Tasman-Gletscher, der größte Gletscher der Südalpen, bleiben.

Das Highlight des Hubschrauberflugs war die Landung auf dem Fox-Glacier.

Der 13km lange Fox-Gletscher und der 10km lange Franz Josef Gletscher überwinden auf relativ kurzer Distanz einen großen Höhenunterschied von 3100m am Gipfel bis auf 300m über dem Meeresspiegel, wo ihrer eisigen Zungenspitzen umgeben von dichten grünen Wäldern dahinschmelzen.

Das steile und deswegen relativ schnelle Herunterfließen aus dem Nährgebiet erklärt, warum die beiden Gletscher so weit zu Tal reichen.

Todesmutig wagten wir uns auf die wacklige Hängebrücke, um von hier aus den Waiko River zu fotografieren. Der Waiko-River wird aus dem Schmelzwasser des Franz Josef Gletschers gespeist.

Der österreiche Kaiser Franz-Josef und der ehemalige neuseeländische Premierminister William Fox sind die Namensgeber der beiden Gletscher.

Mt.Cook, Mt. Tasman sowie der Tasman-Gletscher erhielten ihre Namen nach den beiden berühmtesten europäischen Entdeckern Neuseelands.

<Zurück> <Weiter>