Günters Reisen

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Copyright | Impressum

Neuseeland 2008

Abenteuer Neuseeland 22.11.08 - 14.12.08

Vom 22.11.2008 bis zum 14.12.08 war ich von Frankfurt aus über Singapur nach Auckland auf die neuseeländische Nordinsel geflogen.

Die Anreise nach Neuseeland -per Flug- dauerte drei Tage.

Danach ging es 19 Tage per Bus über die Nordinsel und die Südinsel Aotearoas.



Aotearoa

Kia Ora zu meiner großen Studienreise des Jahres 2008 durch Aotearoa, Neuseeland.

Aotearoa ist der Maori Name Neuseelands und bedeutet „Land der langen weissen Wolke“ und Kia Ora bedeutet Guten Tag.

Aus europäischer Perspektive erscheint Neuseeland oft als gemütliche Oase am Rande der Welt.

Neuseeland

Neusseland bietet eine spektakuläre Natur.

Hier gibt es Vulkane und Gletscher, Fjorde und Regenwälder, einsame Sansdstrände und Thermalquellen sowie eine einzigartige Fauna und Flora integriert in beeindruckenden Landschaften. Einzigartig ist auch die sogennante "doppelte" Kultur von polynesischen Maori und europäischen Einwanderern mit ihren verschiedenen Traditionen.

Ich hoffe doch, dass ich das "Feeling" mittels grandioser Bilder vermitteln kann.

Reiseroute

Reiseverlauf

Neuseeland erkundeten wir mit dem Bus.

Von Auckland ging es ging es über den Ismus nach Norden durch Kauri-Wälder und mit einem kleinen 8 Propellerflugzeug ans nördliche Ende Aotearoas, dem Cap Reina.

Von dort zurück zur Bay of Islands, wo am 06.Februar 1840 die Verfassung Neuseeland, der Vertrag von Waitangi unterzeichnet wurde.

Über den Ismus zurück zur Coromandel-Halbinsel mit herrlichem Aussichten auf den Pazifik.

Von hier ins touristische Zentrum der Maorikultur und der Thermalquellen nach Rotorua.

Weiter am Lake Taupo vorbei zum Tongariro Nationalpark mit den Vulkanen Ruapehu, Ngauruhoe und Tonagario.

Danach in die windige Hauptstadt Neuseelands „Wellington

Mit der Fähre über Cook-Strasse und den Marlborough-Sounds durch den Queen Charlottesound nach Picton und weiter per per Bus nach Nelson.

Dann die erste Südalpenüberquerung am spektakulärem Cape Foulwind vorbei bis zu den Pancake Rocks.

Am nächsten Tag ging es dann weiter zu dem Gletschern nach Franz Josef und einem Hubschrauberflug zum höchsten Berg Neuseelands, Mt. Cook. Mit Blick auf Tasman, Fox und Franz-Josef Gletscher.

Am folgenden Tag die zweite Alpenüberquerung nach Queenstown.

Von hier ging es weiter über Te Anau zum legendären Highlight Neuseelands, dem Milford Sound.

Zurück an die Ostküste in die schottische Hauptstadt Neuseelands – Dunedin

Die letzte Etappe führte uns in die größte Stadt der Südinsel – ins „very britisdhe“ Christchurch.

Von hieraus flogen wir dann wieder über Singapore zurück nach Deutschland.

Etappen:

Resumee

Wieder einmal endete eine sehr beeindruckende Studienreise und wir kehrten mit unendlich vielen neuen Eindrücken nach Deutschland zurück.

Die Reise war wie fast immer bei Studiosus inhaltlich harmonisch abgestimmt, logistisch perfekt organisiert und durch unseren österreichischen Reiseleiter stets kompetent begleitet.

Ich sage jetzt: „Kia Ora Aotearoa“ bis zum nächsten mal.


<Weiter>