Günters Reisen

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Copyright | Impressum

Iquitos

Iquitos

8. Reisetag, 29.10.2006, Iquitos

Iquitos ist mit über 300.000 Einwohnern die größte Stadt im peruanischen Oriente, dem feuchtheißen Regenwaldgebiet des Amazonas, das rund 60% der Fläche des Andenstaates Peru bedeckt.


Der Atlantikhafen Peru's

Obwohl fast 4.000 km von der Mündung des Amazonas entfernt, ist der "Atlantikhafen Peru's" für Frachtschiffe bis 3.000BRT ausgebaut, denn das Gefälle ist minimal - Iquitos liegt gerade mal 115m über dem Meeresspiegel.

Kautschukmetropole

Die steigende Nachfrage nach Kautschuk in den 80er Jahren des 19. Jahrhunder bescherte Iquitos einen richigen Boom. Die Einwohnerzahl vervielfachte sich innerhalb kürzester Zeit, und wer die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannte, konnte sich innerhalb kürzester Zeit ein Vermögen sichern.

Diese "Gummibarone" protzten mit ihrem Reichum und ließen sich prächtige Villen errichten.

Gustave Eiffel läßt grüßen

Eine Besonderheit ist das Metallgebäude an der Südoststecke der Plaza de Armas.

Von Gustave Eiffel für die Weltausstellung 1889 in Paris gefertigt, holte sich ein reicher Gummibaron des Fertighaus in die Dschungelmetropole.


<Zurück> <Weiter>