Dresden 2003

Dresden  22.12.2003 – 28.12.2003

Zu Weihnachten 2004 unternahmen mein Bruder Walter und ich eine Städtereise nach Dresden.

Wir beide feierten gemeinsam mit einer geführten Reisegruppe das Weihnachtsfest in Dresden und der Sächsischen Schweiz.  Wir reisten individuell in unsere Wellness Hotel etwas außerhalb von Dresden. Soweit ich es erinnere, war es das Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre.  Im Weihnachtspaket war die Vollpension im Hotel und die Nutzung des Wellness-Bereichs inbegriffen. Dazu gab es jeden Tag geführte Bustouren durch Dresden und die Sächsische Schweiz. Wir besichtigten die Stadt Dresden mit seinen Sehenswürdigkeiten, ausgehend vom Albertinum, die Baustelle der Frauenkirche, den Fürstenzug, die Brühl‘schen Terrassen, das Stadtschloss, der Zwinger und die Semper-Oper.  Ein weiterer Ausflug führte uns ins Elbsandstein-Gebirge zur Bastei mit Panoramablick über die Elbe, ein Besuch im Silbermann Orgel Museum in Frauenstein, südlich von Dresden.  Weitere Ausflüge führten uns nach Seiffen, dem Zentrum im Erzgebirge für handwerklich gefertigte Weihnachtsdekoration und Spielzeug aus Holz und nach Sebnitz, dem Zentrum für höchste Qualität für Kunstblumen.  Individuell unternahmen wir noch einen weiteren Tagesausflug zur östlichsten Stadt Deutschlands, nach Görlitz.

Dresden

Dresden ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen. Mit rund 560.000 Einwohnern ist Dresden, nach Leipzig, die zweitgrößte sächsische Kommune, zweitgrößte Stadt in den Neuen Bundesländern und die zwölftgrößte Stadt Deutschlands.

Als Sitz der Sächsischen Staatsregierung und des Sächsischen Landtags sowie zahlreicher Landesbehörden ist die Großstadt das politische Zentrum Sachsens. Außerdem sind bedeutende Bildungs- und Kultureinrichtungen des Freistaates hier konzentriert.

Archäologische Spuren auf dem späteren Stadtgebiet deuten auf eine Besiedlung schon in der Steinzeit hin. In erhaltenen Urkunden wurde Dresden 1206 erstmals erwähnt und entwickelte sich zur kurfürstlichen, später königlichen Residenz und Hauptstadt der sächsischen Republiken.

International bekannt ist Dresden als eine Kulturstadt mit zahlreichen bedeutenden Bauwerken wie dem barocken Zwinger, herausragenden Museen wie der Gemäldegalerie Alter Meister und berühmten Klangkörpern wie der Sächsischen Staatskapelle oder dem Kreuzchor. Die Dresdner Altstadt wurde in großen Teilen rekonstruiert und durch verschiedene architektonische Epochen geprägt, neben dem Zwinger beispielsweise mit der Frauenkirche am Neumarkt, der Semperoper und der Hofkirche sowie dem Residenzschloss. Der 1434 begründete Striezelmarkt ist einer der ältesten und bekanntesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Dresden wird auch Elbflorenz genannt, ursprünglich vor allem wegen seiner Kunstsammlungen; maßgeblich trug dazu sowohl seine barocke und mediterran geprägte Architektur als auch seine malerische und klimatisch begünstigte Lage im Elbtal bei.

Auszug aus: Wikipedia
Elbe, Dresden, Sachsen, Deutschland
Semperoper, Dresden, Sachsen, Deutschland
Bastei, Elbstandsteingebirge, Sachsen, Deutschland
2004_Dresden_0004
2004_Dresden_0003
Semperoper, Dresden, Sachsen, Deutschland
Dresden, Frauenkirche
2004_Dresden_0033
2004_Dresden_0032
2004_Dresden_0031
2004_Dresden_0030
2004_Dresden_0029
2004_Dresden_0028
2004_Dresden_0027
2004_Dresden_0026
2004_Dresden_0025
2004_Dresden_0024
2004_Dresden_0023
2004_Dresden_0022
2004_Dresden_0021
2004_Dresden_0020
2004_Dresden_0019
2004_Dresden_0018
2004_Dresden_0017
2004_Dresden_0016
2004_Dresden_0015
Elbe, Dresden, Sachsen, Deutschland
2004_Dresden_0013
2004_Dresden_0012
2004_Dresden_0011
2004_Dresden_0010
Bastei, Elbstandsteingebirge, Sachsen, Deutschland
2004_Dresden_0008
2004_Dresden_0007
2004_Dresden_0006
2004_Dresden_0005
Menü