Brüssel 2011

Joleens Europareise vom 01.07.2011 bis zum 31.07.2011

Unsere Europareise ging innerhalb von 29 Tage durch sieben Länder, 7.000km Fahrt mit dem Auto sowie zweier Flüge nach London und Rom.
Hierbei besuchten wir 10 europäische Metropolen, einige wichtige historische Stätten und viele Verwandte. Kommt mit auf unser Reise.  Joleen ist die älteste Tochter meines Cousins aus Kanada.

Bereits Im Jahre 2008 im Alter von 15 Jahren äußerte Joleen den Wunsch Europa zu besuchen. Während Sie sich das Geld für die Reise ersparte und durch Ferienjobs erarbeitet, half ich ihr die Reise zu planen. Die große Reise sollte die Krönung Ihres Highschool-Abschlußes und der Übergang in einen neuen Lebensabschnitt werden.
Nach der Reise feierte sie ihre Volljährigkeit und zog von zu Hause aus, um in Edmonton, Alberta ihr Musikstudium aufnehmen zu können. Joleen bat mich um Unterstützung bei der Programmplanung für ihre erste Europareise. Nach zwei jähriger intensiver Planung stand das stramme Programm fest.

Am 01.Juli 2011 ging für Joleen die Reise los. 14 Stunden Flug und 8 Stunden Zeitverschiebung  von Edmonton/Alberta nach Frankfurt/Main. Ich holte Joleen am 02.Juli-2011 gegen 13:00 Uhr vom Flughafen ab. Das Programm starteten mit einem „Welome-Dinner“ im Restaurant Weidemann gemeinsam mit Manuela, Ivonne, Jan und Jörg.

Brüssel

Die Stadt Brüssel ist die Haupt- und Residenzstadt des Königreichs Belgien. Außerdem ist sie Sitz der Französischen Gemeinschaft Belgiens. Die Organe der Region Flandern und der Flämischen Gemeinschaft sind fusioniert und haben ihren Sitz ebenfalls in Brüssel. Zudem stellt die Stadt den Hauptsitz der Europäischen Union sowie den Sitz der NATO, ferner den des ständigen Sekretariats der Benelux-Länder, der Westeuropäischen Union und von EUROCONTROL.

Das Atomium wurde für die „Expo ’58“ errichtet. Die Expo ’58 war die erste Weltausstellung nach dem Zweiten Weltkrieg. Das Bauwerk, stellt mit Hilfe von neun Atomen die kubisch-raumzentrierte Elementarzelle einer Eisen-Kristallstruktur in 165-Milliarden-facher Vergrößerung dar. Es ist 102 Meter hoch und besteht aus neun Kugeln von jeweils 18 Meter Durchmesser, von denen sechs begehbar sind. Die Kugeln verbinden 23 Meter lange Röhren mit einem Durchmesser von 3,3 Metern. Durch sie führen teilweise Rolltreppen. Insgesamt gibt es zwischen den Kugeln 20 Verbindungsgänge. Im mittleren Rohr der etwa 2.400 Tonnen schweren Konstruktion befindet sich ein Aufzug, der die Besucher in 23 Sekunden zur obersten Kugel des Atomiums bringt. Dort befinden sich ein Restaurant sowie rundherum Fenster mit Panoramablick.

Notre Dame de Laeken

Die mächtige, 1872 eingeweihte Kirche mit ihrem 99 Meter hohen Turm ist das größte neugotische Bauwerk Belgiens.
Sie ist die Grabeskirche der belgischen Könige.

Manneken Pis

Der pinkelnde Knabe, Brüssels Wahrzeichen. Die nur 60 Zentimeter hohe, aber weltberühmte Bronzestatue wurde im Jahr 1619 geschaffen, und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach entführt.

Belgische Schokolade

ist in der ganzen Welt bekannt. Ihren Ruf verdankt sie ganz gewiss einer Tradition, die einer strengen Gesetzgebung hinsichtlich der Herstellung entspringt. Zu den bekanntesten belgischen Spezialitäten gehören zweifellos die Pralinen. Erfunden wurden sie 1912 angeblich von Jean Neuhaus. Heute gibt es Hunderte verschiedener Sorten. Sie werden sogar in Familien geordnet: Da gibt es die Manons, diejenigen mit frischer Sahne, die Pralinen mit Krokant, Marzipan, Likör sowie die so genannten Trüffel. Um ihnen ihre delikate Frische zu erhalten, wurde unter dem Namen „Ballotin“ sogar eine Spezialverpackung patentiert.

Belgische Waffeln

sind in Belgien eine bekannte Spezialität. Diese dicken Waffeln mit tiefem Muster werden mit unterschiedlichen Zutaten serviert. Man unterscheidet Brüsseler Waffeln und Lütticher Waffeln. Brüsseler Waffeln bestehen aus einem weichen Eierteig, während die Lütticher Waffeln als dick, zuckersüß und buttertriefend beschrieben werden können. Bei den Lütticher Waffeln wird Hagelzucker in den Teig gegeben. Beide Waffeltypen werden warm verzehrt. Beilagen der belgischen Waffel sind typischerweise Erdbeeren, Bananen, Sahne oder heiße Schokolade. Häufig werden auch Butter oder Sirup darübergegeben.

L’Arc de Triomphe in Brüssel

Der etwa 50 Meter hohe Triumphbogen wurde 1905 zur 75-Jahr-Feier Belgiens fertiggestellt. Der Bogen ist der Mittelpunkt eines gewaltigen Gebäudeensembles: Rundherum stehen riesige Prachtgebäude, in denen Museen untergebracht sind.

 

 

 

Günter und Joleen Jadischke
Notre Dame de Laeken, Brüssel, Belgien
Manneken Pis, Brüssel, Belgien
Belgische Waffeln, Brüssel, Belgien
Arc de Triomphe, Brüssel, Belgien
2011_Brüssel_0050
2011_Brüssel_0049
2011_Brüssel_0048
2011_Brüssel_0047
2011_Brüssel_0046
2011_Brüssel_0045
2011_Brüssel_0044
2011_Brüssel_0043
2011_Brüssel_0042
2011_Brüssel_0041
2011_Brüssel_0040
2011_Brüssel_0039
2011_Brüssel_0038
2011_Brüssel_0037
2011_Brüssel_0036
2011_Brüssel_0035
2011_Brüssel_0034
2011_Brüssel_0033
2011_Brüssel_0032
2011_Brüssel_0031
2011_Brüssel_0030
2011_Brüssel_0029
2011_Brüssel_0028
2011_Brüssel_0027
2011_Brüssel_0026
2011_Brüssel_0025
2011_Brüssel_0024
2011_Brüssel_0023
2011_Brüssel_0022
2011_Brüssel_0021
2011_Brüssel_0020
2011_Brüssel_0019
2011_Brüssel_0018
2011_Brüssel_0017
2011_Brüssel_0016
2011_Brüssel_0015
2011_Brüssel_0014
2011_Brüssel_0013
2011_Brüssel_0012
2011_Brüssel_0011
2011_Brüssel_0010
2011_Brüssel_0009
2011_Brüssel_0008
2011_Brüssel_0007
2011_Brüssel_0006
2011_Brüssel_0005
Brüssel, Atomium
2011_Brüssel_0003
2011_Brüssel_0002
2011_Brüssel_0001
2011_Brüssel_0066
2011_Brüssel_0065
2011_Brüssel_0064
2011_Brüssel_0063
2011_Brüssel_0062
2011_Brüssel_0061
2011_Brüssel_0060
2011_Brüssel_0059
2011_Brüssel_0058
2011_Brüssel_0057
2011_Brüssel_0056
2011_Brüssel_0055
2011_Brüssel_0054
2011_Brüssel_0053
2011_Brüssel_0052
2011_Brüssel_0051
Menü